2. Sommerfest des Asylkreises an der Grillhütte

Welch ein Glück, das Wetter hat mitgespielt! Bei Sonnenschein unter Schatten spendenden Bäumen fand das 2. Sommerfest des Asylkreises an der Grillhütte statt.

Mit Spezialitäten aus Syrien, Afghanistan, dem Iran und dem Irak, aber auch aus Deutschland, war das Büffet reich bestückt.

Nach anfänglichem Zögern füllte sich der Platz.

Heidi Joos, Leiterin des Asylkreises, und Bürgermeister Geiß, Schirmherr der Veranstaltung, begrüßten die Besucher und die zahlreichen Helfer, sowie die Musikgruppe „Fischlabor“, die mit internationaler Musik und Gesängen zur guten Stimmung beitrugen.

Ein Spielmobil mit vielen tollen Spielen war für die Kinder aufgebaut.

Viele waren gekommen zu dem Fest, das sie vom letzten Jahr noch in guter Erinnerung hatten. So auch Flüchtlinge, die nicht mehr in Oftersheim leben, sondern in der näheren und weiteren Umgebung. Sie trugen mit heimatlicher Musik und Tänzen zu der tollen Stimmung bei, so dass alle bedauerten, dass auch das schönste Fest mal ein Ende haben muss.

Ganz herzlichen Dank an die Bauhofmitarbeiter, die Flüchtlinge und die Mitarbeiter des Asylkreises, die schon zur frühen Stunde am Sonntagmorgen für den Aufbau und am Abend für den Abbau sorgten. Ebenso herzlichen Dank an alle, die für das Fest kochten, backten, grillten und verkauften. Es war ein schönes Miteinander.

 

ZUM ABTANZEN UND GENIESSEN: „FISCHLABOR“ – live Percussion und Gesang aus aller Welt

Sommerfest des Asylkreises am So., 09.7.17, 12.30 – 18.00 Uhr an der Grillhütte Oftersheim

Nach dem Riesenerfolg im vergangenen  Jahr  war es für den Asylkreis überhaupt keine Frage, die mit 25  Jahren Bandgeschichte  „dienstälteste Percussion-Gruppe im Rhein-Neckar-Dreieck“ um den ehrenamtlichen Asylkreis-Mitarbeiter Rolf Lautenbach wieder einzuladen!

“ Wir lassen und von den Trommelkulturen der Welt inspirieren und bringen diese Einflüsse mit denen zusammen, die uns in unserer Kultur berühren “
So machen traditionelle Lieder und Rhythmen und selbstkreierte Stücke unsere Musik aus.
Afrika, Asien, Südamerika, Balkan bis zum Rhein-Neckar-Dreieck sind kulturell vertreten.
Faszination und Lust am „Spielen“ sind seit  25 Jahren unsere Beweggründe für bewegende Konzerte.
Mit den einzelnen Mitgliedern wurden immer wieder neue Einflüsse in die Gruppe eingebracht.
Einiges hat die Zeit geschluckt, anderes wurde fester Bestandteil des Repertoires.
So entstand eine der wohl vielseitigsten Percussion-Bands im Rhein-Neckar-Raum“

Herzliche Einladung zum Begegnungscafé

Der Asylkreis Oftersheim  veranstaltet am Do., 29.06.17,  ab 18.30 Uhr im Josefshaus in der Bismarckstraße sein 14.  Begegnungscafé „Welcome“.  Flüchtlinge und Oftersheimer Bürger können sich in familiärer Atmosphäre, bei internationaler Folklore, sowie Getränken und Häppchen zum Selbstkostenpreis kennenlernen und näher kommen. Da fast alle Flüchtlinge Sprachkurse besuchen, sind  Unterhaltungen  in einfacher deutscher Sprache möglich.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in irgendeiner Form im Asylkreis Oftersheim engagieren möchten. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zu Heidi Joos (heidi.joos@asylkreis-oftersheim.de)

Sommerfest am Sonntag, 9. Juli an der Grillhütte

Der Asylkreis Oftersheim lädt alle Oftersheimer zum Sommerfest am So., 9. Juli an der Grillhütte ein.

Von 12:30 – 18.00 Uhr erwarten Sie ein reichhaltiges internationales  Speise- und Getränkeangebot, Kaffee und Kuchen,

Livemusik mit der Gruppe „Fischlabor“, sowie spontane Tanz- und Folkloredarbietungen und ein Spielmobil für die Kinder.

Herzliche Einladung zum Begegnungscafé!

Der Asylkreis Oftersheim  veranstaltet am Do., 20.04.17,  ab 18.30 Uhr im Josefshaus in der Bismarckstraße sein 12.  Begegnungscafé „Welcome“.  Flüchtlinge und Oftersheimer Bürger können sich in familiärer Atmosphäre, bei internationaler Folklore, sowie Getränken und Häppchen zum Selbstkostenpreis kennenlernen und näher kommen. Da fast alle Flüchtlinge Sprachkurse besuchen, sind mittlerweile auch  Unterhaltungen  in einfacher deutscher Sprache möglich.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in irgendeiner Form im Asylkreis Oftersheim engagieren möchten. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zu Heidi Joos (heidi.joos@asylkreis-oftersheim.de).

Aktuell werden für die Wohnungen der Flüchtlinge Deckenlampen gesucht.

Ansprechpartnerin ist Anja Drake, Tel. 597-112 oder Mail: fluechtlinge@oftersheim.de

Wohnungen für Flüchtlingsfamilien gesucht!

Vier Flüchtlingsfamilien aus der Erstunterbringung im ehemaligen Gasthaus „Goldener Hirsch“ haben nun ihre Anerkennung als Flüchtling erhalten. Sie können, ja sie müssen, in der nächsten Zeit aus dem „Hirsch“ ausziehen. Da sie sich in unserer Gemeinde schon etwas auskennen, sich wohlfühlen und gerne in Oftersheim bleiben möchten, suchen wir für sie jeweils eine Wohnung. Die Miete ist für den Vermieter sicher, sie kommt jeweils vom Jobcenter in Heidelberg.

Wer hat eine 1-, 2- oder 3- Zimmer Wohnung, die er gerne vermieten möchte?

Bitte melden Sie sich bei Frau Joos( heidi.joos@asylkreis-oftersheim.de), Tel.:9509078 oder
auf dem Rathaus bei Frau Drake (Fluechtlinge@oftersheim.de, Tel.: 597-112)

Über eine positive Nachricht würden wir uns freuen.

9. Begegnungscafe

Der Asylkreis hatte am vergangenen Donnerstag zum 9. Begegnungscafe „Welcome“  ins Josefshaus eingeladen. Bürgermeister Geiß war auch der Einladung gefolgt. Er begrüßte die große Zahl der Besucher und wünschte ihnen allen für das neue Jahr alles Gute.
Auch viele Flüchtlinge, die sich ehedem in Oftersheim sehr wohl gefühlt hatten und jetzt in den umliegenden Gemeinden leben, waren wieder gekommen. Man führte interessante Gespräche und holte sich Tipps für weitere Schritte im Blick auf die Arbeits- und Wohnungssuche.

Nachdem es beim letzten Begegnungscafe syrische Speisen gab, boten die Mitarbeiterinnen des Asylkreises diesmal ein typisch deutsches Essen an: Dampfnudeln mit Kartoffelsuppe. Beides mundete sehr – auch den Flüchtlingen!

Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Kinderchor der katholischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Gabi Weißmann.  Sie erhielten dafür großen Applaus.

Herzlichen Dank an alle, die das Begegnungscafe vorbereitet und zum Gelingen beigetragen haben.  Besonderen Dank auch an den Kinderchor mit Gabi Weißmann

DANKE!

Ich danke allen, den Ehrenamtlichen des Asylkreises, den Hauptamtlichen im Rathaus mit Bürgermeister Geiß, den Oftersheimer Bürgern, den Vereinen und Parteien, den Kirchengemeinden, den Schulen und der Bücherei, allen, die den Asylkreis bei seiner Arbeit mit den Flüchtlingen unterstützt und damit zu einem guten Miteinander in unserer Gemeinde beigetragen haben.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Heidi Joos